Bei einem Spielstand von 22:20 nahm Joachim eine Auszeit, um uns dazu anzuhalten, Ruhe zu bewahren und die zwei Punkte Vorsprung zu halten. Volleyball im ASV Landau, Landau in der Pfalz. Letzte Woche gegen Mosbach konnten wir drei wichtige Punkte sichern, sodass wir etwas Abstand zwischen uns und die Abstiegsplätze bringen konnten. Mit starken Aufschlägen u.a. So konnten wir uns im Verlauf des Satzes um zwei Punkte absetzten (17:15). Frauen-Bundesliga : Volleyballerinnen geben ihren ersten Punkt ab Mit einem starken Kader von 12 Mädels reiste das Team aus Karlsruhe an. gelegten Bällen hinter den Block. Nach den drei 0:3 Niederlagen der vergangenen Spieltage, waren wir motiviert, endlich mit dem Punktesammeln anzufangen. Schon von Beginn an war klar, dass es sich hier um ein Match auf Augenhöhe handelte. 7 Punkten war in der Satzmitte weg in Folge einer Freiburger Aufschlagserie, ein Duell auf Im Anschluss erfolgte ein Wechsel auf Das Zusammenspiel von Karlsruher Block Harte Angriffe konnten nur selten Mit sehr starken Aufschlägen setzte Kleinsteinbach die Karlsruherinnen gleich zu Beginn unter Druck. Mit Ausnahme von Wienke konnten wir mit einer vollständigen Mannschaft auftreten und freuten uns über den Zuwachs von Vici. Nächste Woche geht es für die Badenvolleys zu Hause gegen den HTV Heidelberg zur Sache. Neben der Langzeitverletzten Daniela Schurr meldeten sich auch noch Victoria Pscherer und Wienke Förster krankheitsbedingt ab. So ging auch der dritte Satz (25:21) an die Freiburger. Durchgang wollte nicht gelingen. Seiten wurde kein Ball aufgegeben. Auch das Einwechseln von Marisa und Manuela konnte den Satz nicht mehr drehen und so gaben wir auch den zweiten Satz deutlich mit 14:25 ab. Wir stellten uns auf die Angriffe der Freiburger ein und konnten unsererseits ebenfalls mehr Druck in Aufschlag und Angriff aufbauen. Eva wechselte auf Außen und Catrin rückte auf die Zuspielposition. Sie gewannen das Spiel erfolgreich mit 3:0 und holten sich damit die ersten 3 Punkte auf ihr Ligakonto. Gegen Ende des Satzes lag Mosbach mit einem Punkt in Führung, aber durch eine gute Leistung in der Abwehr und konsequentem Nutzen der Chancen ging auch dieser Satz mit 25:22 an den SSC. Die Neuzugänge auf Außen und Dia aus Mosbach zeigten äußerste Effizienz im Angriff. Satz Nummer drei lief zu unseren Gunsten. Vielleicht gelingt gar den Oberliga-Frauen von Trainer Joachim Greiner eine Überraschung und sie schaffen auch den Einzug ins Finale. Auch nach einem Zwischenstand von 11:17 Punkten, haben wir es nochmal geschafft uns auf einen Spielstand von 20:23 heran zu kämpfen. Leider verschenkten wir unseren Vorsprung, gelang uns mit anderer Spielerkonstellation, Am nächsten Sonntag geht es für uns nämlich nach Mosbach, wo wir dann unser Punktekonto hoffentlich weiter aufstocken können. Bundes- Liga Nord Frauen 2. Auch Anna im Zuspiel und Vici als Dia kamen während des Satzes als Unterstützung auf das Feld. Abschließend ist zu sagen, dass wir sehr gute Ballwechsel hatten, es uns aber eindeutig an Konstanz gefehlt hat. Leider wurde die Erwartungen direkt zu Beginn des ersten Satzes gedämpft. Bis auf unsere Kapitänin Valli und unsere Diagonalangreiferin Franzi, die uns verletzungsbedingt nur von der Bank aus unterstützen konnte, waren wir vollständig und so spielten Catrin und Anna im Zuspiel, Manuela und Svea auf der Mitte, Dani auf der Diagonalen, Catrin und Annika auf Außen, Eva sowohl auf Außen als auch auf der Diagonalen und Tina auf der Liberoposition. November, startet die neue Volleyball-Übungseinheit für Kids der Jahrgänge 08/09/10 beim SSC Karlsruhe. Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer Analyse. Wir konnten bei einem Spielstand von 21:18 noch einen Vorsprung von drei Punkten verbuchen, aber wie wir bereits im zweiten Satz erfahren hatten, ist ein Polster schnell wieder aufgebraucht und so waren es zum Ende hin wieder die Heidelberger, die den Kampf mit 26:24 für sich entschieden haben. Karlsruher Abwehr durch präzise Bälle ins Schwitzen. Offenburg hatte immer wieder mit dem starken Karlsruher Block zu kämpfen, und kam nicht mehr so oft zu Punktchancen. Mit rund 360 aktiven Mitgliedern ist es die größte Ballsportabteilung beim SSC Karlsruhe und somit ist der SSC einer der größten Volleyball-Vereine in Baden-Württemberg. Nichtsdestotrotz war man fest entschlossen, den Schwung von dem knappen Sieg in der Vorwoche mitzunehmen und auch in Rüppurr Punkte zu sammeln. Trotz einiger Schwierigkeiten die Halle überhaupt zu finden, kamen wir mit Freude auf das Spiel in der Halle an. Finde und vergleiche Anbieter zu Sport, Fitness, Wellness und Gesundheit bei citysports.de, Deutschlands Portal für eine aktive Freizeit. Stand: 21.12.2017 . Letztendlich war es aber Kleinsteinbach, die mit einer konstanten Spielweise und deutlich weniger Eigenfehlern den Satz mit 25:20 und damit auch das Spiel mit 3:0 für sich entschieden haben. Am Samstag ging es für die Damen des SSC Karlsruhe zur FT Freiburg, der viertplatzierte Mannschaft in der Tabelle. Satzes führten. Uferlos - Schwul-lesbischer Sportverein 1996 Karlsruhe e.V. Im Anschluss an das letzte Spiel gegen den VfB Mosbach-Waldstadt waren die Schwerpunkte der Immer öfter gelang ein erfolgreicher Spielaufbau und wir konnten zeitweise gut Druck ausüben, sodass auch auf der gegnerischen Seite sichtlich Nervosität aufkam. Den gesamten Satz über ging es hin und her, ohne, dass sich ein klarer Favorit herauskristallisieren konnte. So ging der erste Satz verdient an Freiburg (17:25). In der Teambesprechung kurz vor Spielbeginn wurden klare Anweisungen zu Aufschlagszielen und Taktiken gegeben. Ein Reim zum Heimspiel. Volleyball in Karlsruhe - alles auf einen Blick: Adressen und Empfehlungen in deiner Umgebung sowie Tipps und Informationen zum Thema Volleyball. Zwar steht am Ende eine 3:0 Niederlage, aber insbesondere an den dritten Satz können die Baden Im ersten Satz wurde das Spiel zunächst von druckvollen Aufschlägen und einer wachsamen Abwehr Nichtsdestotrotz waren wir fest entschlossen das Spiel zu gewinnen, um uns in der Tabelle weiter nach vorne zu kämpfen. Damit ging dieser Durchgang mit 25:22 nach Karlsruhe. Gleich nach den ersten Ballwechseln lag man mit 1:5 im Rückstand und hatte Probleme ins Spiel zu finden. Zwei Partien sind es noch für den FC Erzgebirge Aue in der 2. Die Bilanz der Rückrunde ist bis jetzt sehr positiv und sollte genügend Selbstvertrauen liefern. Schlussendlich können wir aber auf einzelne Sequenzen dennoch stolz sein und blicken voller Vorfreude und Motivation in Richtung des kommenden Wochenendes. Ziel war es, durch einen ruhigen aber einfachen Spielaufbau den Gegner zu Fehlern zu zwingen, was uns zwischendurch auch gelang. Eine stabile Abwehr ermöglichte es Catrin immer wieder, taktisch Der vierte Satz begann gleich zu Beginn wieder mit einer Aufschlagserie und so lag man schnell mit 5 bis 6 Punkten in Führung. Im Vorfeld des Spiels gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr schrumpfte der Damen 1 Kader auf acht Spielerinnen zusammen. Aber beim Spielstand von 12:12 war dieser eingeholt und nun konnte man durch druckvolle Aufschläge und gute Blockarbeit den Gegner immer mehr unter Druck setzten und somit auch zu einfachen Fehlern zwingen. Am Samstagabend waren die Damen 1 des SSC Karlsruhe in der Pfinztalhalle zu Gast. Nächste Woche geht es dann zum Auswärtsspiel gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr. Trotz dieses Rückschlags zeige man sich im dritten Satz davon wieder gut erholt und starte wieder druckvoll in die Partie. Aber auch Heidleberg schaffte es nicht das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Liga Süd zwischen dem SSC Karlsruhe und dem TSV Unterhaching II live und on demand. Joachim hatte die Wahl. Allerdings hatten sich die Gegner bereits zu Beginn des Satzes, durch eine Aufschlagserie einen Vorsprung von sieben Punkten verschafft, wodurch die Nervosität auf unserer Seite immer weiter stieg. Dann führten ein paar kleine Unkonzentriertheit dazu, dass Heidelberg sich einen Vorsprung von drei bis vier Punkten erspielen konnte und diesen bis zum Satzende nicht mehr abgab. Auch hier möchte man sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und versuchen den einen oder anderen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Wir lassen nun nicht die Köpfe hängen, Die VCO-Frauen in Offenburg wollen erstmal nicht mehr spielen. Das Team aus Karlsruhe fand besser ins Spiel, konnte einige Punkte aus dem Angriff erzielen und von Fehlern des gegnerischen Teams profitieren. hatte die VSG die Nase vorn. Mit diesem Sieg konnte man sich weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren. Die Aufschläge des SSC dagegen waren schwächer und es schlichen sich einige Fehler ein. Aber mit zunehmender Dauer bekam man die Ettlinger Angriffe immer besser in den Griff und konnte gegen Satzende ausgleichen. Neben der Langzeitverletzten Daniela Schurr meldeten sich auch noch Victoria Pscherer und Wienke Förster krankheitsbedingt ab. Durch gute Block- und Feldabwehrarbeit konnte sich bis zur Satzmitte keine Mannschaft absetzten. Trotzdem konnten wir den Satz nicht mehr drehen und verloren 22:25. Es kam immer wieder zu kleinen Tiefs bis man sich an das Ziel zurückerinnerte: Gewinnen und drei Punkte. Auch durch einige Aufschlagfehler haben wir wichtige Punkte an unsere Gegner aus Kleinsteinbach abgegeben, die den Satz mit 25:15 klar für sich entschieden. Die Damen 1 sind bisher immer noch ungeschlagen in der Wildparkhalle und feierten am Wochenende ihren dritten Rückrundensieg. Fuchsbau 19. © 2012-2019 SSC Karlsruhe - Abteilung Volleyball nicht zu vergessen, unsere Mitte, Fariza. So konnte es gerade weitergehen. des Satz mit 27:25 und somit das Spiel für sich entscheiden. Der Vorsprung war allerdings bis zum Satzende eingeholt und in einem spannenden Finale behielt man die Nerven und konnte auch diesen Satz mit 25:23 für sich entscheiden. So konnten wir bis zu einem Spielstand von 12:13 gut mithalten, verloren dann aber den Anschluss und gaben der ersten Satz deutlich mit 15:25 an die Beiertheimerinnen ab. | www.turnverein1861.de ... Karlsruhe, 76199 . Bundesliga bis hin zur Kreisliga ist der SSC Karlsruhe in nahezu jeder Volleyball-Leistungsklasse sowohl bei Frauen, Männern als auch im Mixed vertreten. Bundesliga Süd und die Freestyle Frisbee-Abteilung errang zahlreiche internationale Titel. Aufgrund der guten Abwehrstärke der Gegner und einer zu hohen Fehlerquote unsererseits konnten wir aber zu wenig Druck aufbauen. Hier finden Sie einige Informationen für mögliche Turnierausrichter 2021. Karlsruhe. Zudem hatte man noch in dieser Phase mit den starken Aufschlägen des Gegners zu kämpfen, sodass man schnell mit 2:11 in Rückstand geriet. Zum einen wollte man sich für die knappe Auftaktniederlage am ersten Spieltag revanchieren, zum anderen ging es auch darum gegen einen direkten Konkurrenten Punkte zu sammeln, um sich von den Abstiegsplätzen weiter zu entfernen. Bei Fragen oder wenn Du einfach nur bei per Mail informiert werden willst, einfach das unten stehende Kontaktformular ausfüllen. Der Satz ging beim Spielstand von 17:25 zu Ende. sowie das Training Früchte trägt. Bei bestem Herbstwetter reisten die Damen 1 der Baden Volleys für ihr drittes Spiel nach Mosbach. für ein super Match am Samstag. Aber Mosbach kämpfe sich ins Spiel zurück und konterte mit druckvollen Aufschlägen, sodass der Vorsprung bis zur Satzmitte auf nur noch einen Punkt zusammenschmolz. Für den dritten Satz nahm Joachim dann einige Veränderungen auf dem Feld vor. Der MTV Stuttgart siegt in der Volleyball-Bundesliga der Frauen gegen Dresden sicher. Auch die Auszeit beim Spielstand von 8:15 brachte keine Wendung. Im ersten Satz starteten wir mit Catrin im Zuspiel, Valli und Annika als Außen-Annahme, Manuela und Svea auf der Mitte, Eva auf Dia sowie Tina auf der Liberoposition. Es wurden damit einige direkte Punkte erzielt und Schwierigkeiten im Spielaufbau erzeugt. Diese Änderungen haben sich bezahlt gemacht. In diesem Satz schafften wir es von Anfang an mehr Druck zu machen und profitierten auch von den Fehlern der Gegner. wahlweise auch einfach nur ein Bier. Wir knüpften an den ersten Satz an und reduzierten die Eigenfehler, sodass dieser etwas deutlicher mit 25:19 ausging. und Fariza für den Aufschlag einwechseln und die Freiburgerinnen aus dem Tritt bringen. Der Block machte es den Gegnern Durch einen vollen Kader von 12 an der Zahl, Bundes- Liga Süd Frauen. Der dritte Satz lief von Beginn an ausgeglichen: Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten. „Jetzt konzentrieren wir uns aber l voll auf Karlsruhe. Auch Spielerinnenwechsel konnten den Satz nicht drehen. Dazu kamen mehrere Punktverluste durch besonders gute und schnelle Angriffe über die Mitte. der Mitte, Wienke ersetzte Manuela, und auf der Zuspielposition, Catrin ersetzte Anna. Frauen-Fußballabteilung des KIT SC. Dies genügte leider nicht, um diesen Satz für uns zu sichern. www.powder-party.de Trainiert wird immer ab 17.45 Uhr in der Eichendorffschule. Das Spiel begann sehr schleppend. Es sollten schon mind. Die Aufstellung wurde für den zweiten Satz nicht geändert, sodass Anna im Zuspiel, Eva auf der Im Angriff verlegte sich Freiburg hauptsächlich auf Lobs in den Marktplatz unseres Spielfelds. auf den Außenpositionen Valli und Annika. Einige Leckereien boten wir, Außerdem kam eine neue Abwehrtaktik zum Einsatz, die uns gegen die Angriffe der Kleinsteinbacher wehrhafter machen sollte. Dennoch ließen wir den Kopf nicht hängen. Erst Mitte des dritten Satzes schaffte man es immer öfters, die Lücken in der Heidelberger Abwehr zu finden und auch durch erfolgreiche Blocks den Gegner mehr zu Fehlern zu zwingen. Die ersten Ballwechsel waren sehr umkämpft und keiner Mannschaft gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Fest entschlossen nach dem 3:2 und 3:1 in den letzten Siegen jetzt das 3:0 zu holen, ging man in den letzten Satz hinein. Somit ist man jetzt punktgleich in der Tabelle mit dem VfB Mosbach-Waldstadt. Von Beginn an lag Heidelberg mit zwei Punkten in Führung, jedoch schaffte man es, diesen Rückstand nach dem Seitenwechsel in einen 12:9 Vorsprung zu verwandeln. schwer, Bälle im Karlsruher Feld zu versenken. Ettlingen traf nun öfters das Aus oder den Karlsruher Block, sodass man den Vorsprung immer weiter ausbauen konnte. 2. 2. denn Annika hatte im Aufschlag 'nen Lauf. Freiburger Trainer gezwungen, seine Auszeiten zu nehmen. November vor seiner Wohnung mit einem 48-Jährigen gestritten und ihn getreten zu haben, … Am vergangen Samstag stand das Auswärtsspiel beim bis dahin ebenfalls noch sieglosen TV Villingen 2 auf dem Programm. In einer knappen Endphase entschieden wir auch den zweiten Satz mit 25:23 für uns. Zu Beginn des ersten Satzes schien unser Plan aufzugehen und nach kurzen Anfangsschwierigkeiten, schienen wir mit dem Gegner auf Augenhöhe zu sein. Ein höheres Risiko in den Aufschlägen war die Ansage vor Satz Nummer zwei. Im Laufe des gesamten Spiels konnten wir immer wieder beweisen, dass wir zu einem guten Spielaufbau fähig sind, wir dem Druck in risikoreichen Situationen allerdings noch nicht standhalten können.